logo

Verein
· Vereinsinfo
· Events
· Mannschaften
· Galerie
· Gästebuch
· » Homepage

Forum
· Portal
· Forum
· Team
· Suchen
· F.A.Q.
· WM 2018
· EM 2016

Member Area
· Login

Impressum
· Impressum


Biebertal Community Board » Sonstiges » Interessant » Fairplay im Schach » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fairplay im Schach 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5,50
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
weiss nix
Kiebitz Foren Ass


Dabei seit: 20.04.2004
Beiträge: 230


Fairplay im Schach Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na ja, da hier momentan nicht so viel los ist, werd' ich mal ein neues (Streit-) Thema eröffnen. Schließlich soll das ja ein lebendiges Forum sein, und nicht nur eine Seite für "amtliche Kurzmitteilungen".

Also in der aktuellen Ausgabe von "Schach" kann man was über Fair Play im Schach lesen ( nicht in der "Rochade" - aber das muss nicht unbedingt was heißen ). Ja, da schreibt ein Großmeister auf, wie so gewöhnlich geschummelt wird. Endlich bekommt man mit, was man tun muss, wenn man vor der letzten Runde einen halben Zähler hinten liegt und trotzdem einen Preis kriegen will. geschockt

Am besten finde ich aber, dass endlich mal belegt wird, was man ohnehin schon immer geahnt hatte. So wird der Schaden für den Schachsport wenigstens übersichtlich gehalten und es bleiben keine stetig wachsene Hirngespinste im Hintergrund.

Nun wär' es natürlich schon, wenn auch mal andere was schreiben.
09.07.2004 13:48 weiss nix ist offline E-Mail an weiss nix senden Beiträge von weiss nix suchen Nehmen Sie weiss nix in Ihre Freundesliste auf
weiss nix
Kiebitz Foren Ass


Dabei seit: 20.04.2004
Beiträge: 230


RE: Fairplay im Schach Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier hat ja noch kein anderer 'was geschrieben. Na ja, vielleicht wissen die Hessen ja nicht, was "Fair Play" ist ( großes Grinsen ).

Na dann werd' ich mal Raj Tischbierek aus dem "Schach"-Artikel zitieren, der seinerseits auf seine Trainer-Hausarbeit zurückgreift, die wiederum www.sportunterricht.de/fairplay/fairdekla.html zitiert, wo folgender Ausspruch von Pierre de Coubertin zu lesen ist:

"Fair Play bezeichnet nicht nur das Einhalten der Spielregeln,
Fair Play umschreibt vielmehr eine Haltung des Sportlers;
der Respekt vor dem sportlichen Gegner und die Wahrung
seiner physischen und psychischen Unversehrtheit.
Fair verhält sich derjenige Sportler, der vom anderen her denkt."
19.07.2004 20:05 weiss nix ist offline E-Mail an weiss nix senden Beiträge von weiss nix suchen Nehmen Sie weiss nix in Ihre Freundesliste auf
Günter Günter ist männlich
Tripel-Ass


images/avatars/avatar-271.gif

Dabei seit: 14.07.2003
Beiträge: 174
Herkunft: Schöffengrund


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"der Respekt vor dem sportlichen Gegner und die Wahrung
seiner physischen und psychischen Unversehrtheit"

--- da solltest Du Dir mal überlegen, ob Du mit Deinen Beiträgen nicht gegen diesen Fair-Play-Punkt verstößt !!!
19.07.2004 21:05 Günter ist offline E-Mail an Günter senden Beiträge von Günter suchen Nehmen Sie Günter in Ihre Freundesliste auf
weiss nix
Kiebitz Foren Ass


Dabei seit: 20.04.2004
Beiträge: 230


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

(Na jetzt ratet mal, weshalb ich gerade die Fairplay-Problematik aufgegriffen habe - bestimmt nicht wegen meinen Beiträgen.)

Ja, Danke Günter für dieses einleitende Negativ-Beispiel.
Man muss von seinem Gegenüber auch bei kritischen und kommunikationsanregenden Bemerkungen einen freundschaftlichen Grundkonsens erwarten können, und nicht damit rechnen müssen, dass alles als persönlicher Angriff missdeutet wird, gegen den dann mit Apathie und noch schlimmeren Mitteln - vermeindlich gerechtfertigt - brutal(st) zurückgeschlagen wird. Oft scheint dieses Menschenvertrauen gar nicht zu existieren und man fragt sich, warum sich beispielsweise Leute, die mit anderen "nichts zu tun haben wollen" überhaupt in ein kontaktfreudiges Forum begeben. Das Schlimme daran ist, dass die Betroffenen durch ihre feindliche Haltung von vorne rein vor den Gesprächen flüchten, durch die sie ihre Fehler sofort erkennen und ein Weiterwachsen ihrer Agression verhindern könnten.
20.07.2004 21:49 weiss nix ist offline E-Mail an weiss nix senden Beiträge von weiss nix suchen Nehmen Sie weiss nix in Ihre Freundesliste auf
Andi Andi ist männlich
Höhlentroll


images/avatars/avatar-3.jpg

Dabei seit: 06.04.2003
Beiträge: 1.114
Herkunft: Giessen


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seltsames Thema.

Ziel des Schachspieles ist doch, den Gegner zu demoralisieren.
21.07.2004 15:39 Andi ist offline E-Mail an Andi senden Homepage von Andi Beiträge von Andi suchen Nehmen Sie Andi in Ihre Freundesliste auf
weiss nix
Kiebitz Foren Ass


Dabei seit: 20.04.2004
Beiträge: 230


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... aber zu Fall gebracht werden soll nur der gegnerische König, nicht der Gegner.

Wer meint "Am Schachbrett hört die Freundschaft auf" oder "Auf Tunieren findet man sowieso keine Freunde" (welchen hessischen Kaderspieler ich zitiert habe, verrate ich aber jetzt nicht), neigt oft auch im Leben zu bedenklichen Einstellungen und Verhaltensweisen.
21.07.2004 21:29 weiss nix ist offline E-Mail an weiss nix senden Beiträge von weiss nix suchen Nehmen Sie weiss nix in Ihre Freundesliste auf
weiss nix
Kiebitz Foren Ass


Dabei seit: 20.04.2004
Beiträge: 230


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meine, (um mal wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen smile ), es ist doch armselig, wenn man den anderen zeigt, dass man - wenn überhaupt - doch nur mit unfairen Mitteln dem Gegner Paroli bieten kann.

Aber es reicht nicht, wenn man nur "fair tut", man muss auch "fair sein".

"Fair Play ist Ehre,
Fair Play ist Würde,
Fair Play ist wahre Größe;
Mit Fair Play gewinnt man, auch wenn man verliert"

(... und aus welcher "story" ich das jetzt wieder zitiert habe, verrate ich lieber nicht smile ).
22.07.2004 11:22 weiss nix ist offline E-Mail an weiss nix senden Beiträge von weiss nix suchen Nehmen Sie weiss nix in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Biebertal Community Board » Sonstiges » Interessant » Fairplay im Schach

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH